Dienstag, 17. April 2018

Mal wieder aufgefüllt....

[Werbung - in eigener Sache]

Nach einigen Nachfragen auch hier noch einmal die Info, die letzten verbliebenen Nadelmagnete sind jetzt online bei dawanda und etsy. Wer mag, schaut gern mal rein, es sind ein paar sehr schöne Unikate aus Zirbenholz dabei dieses Mal. Und wer weiß wann es wieder Nachschub gibt, leider hat der Mann immer weniger Zeit dafür.



Der hier gefällt mir besonders - ich seh da ein Häschen, oder?



Montag, 26. Februar 2018

Flamingoooooooooo!

[Werbung - in eigener Sache]
Ich mag diese pinken Vögel einfach.


Und wieder eine Tasche vom Stapel vernäht, die nähe ich fast im Schlaf und auch wenn die Hütte voller (Nachbars-)Kinder ist. Die Ferien haben wieder einmal für eine erhöhte Besuchsfrequenz gesorgt und meine Nerven brauchen von Zeit zu Zeit was zum Entspannen- aber das nur am Rande. Also Taschen für ooohhmmmmmm....




Und die Flamingos bringen uns dem Frühling ein bißchen näher. Rede ich mir  jetzt mal ein. Morgen kommt die Tasche auf jeden Fall mit zur Yoga-Stunde, Platz genug für alles ist da ja drinne.

Freitag, 23. Februar 2018

Neue Shopper

[Werbung - in eigener Sache]

Die Stoffe dazu gab es bei Swafing auf der Hausmesse und wenn ich einmal mit diesen Taschen anfange, kann ich leider immer schwer aufhören. Daher zeige ich heute erstmal diese beiden Farben, aber es liegen natürlich noch mehr auf dem Zuschnitt-Stapel :) 



Der türkise hier hat es direkt in meine Handtasche geschafft und wird schon benutzt. Die Stoffe von riley blake (designed by jolijou) haben eine tolle Patchwork-Qualität. 

Und nun gehts husch-husch ins Wochenende!

Stoffe: Hier und hier.
Fertige Taschen: dawanda und etsy.

Montag, 5. Februar 2018

#WMDEDGT 02/18

Tagebuchbloggen heißt es heute wieder bei Frau Brüllen und ich möchte mich sehr gern mal wieder in den Reigen der Tagebuchbloggenden einreihen- wenn der Tag auch eher langweilig war.

Der Tag beginnt dank krankem Kind erst um acht, der Mann hat den Frühdienst mit der Großen übernommen und dafür gesorgt, dass sie rechtzeitig in der Schule ankommt. Ich habe nach zwei kurzen Nächten die Chance auf ein bißchen Extra-Schlaf genutzt und mich mit dem kleinen Kind noch einmal eingemummelt.

Nach einem kurzen, gemütlichen Frühstück (fancy Haferschleim Porridge für alle!!!) hat sich das kleine Kind zum Lesen zurück gezogen und ich hab mein Tagwerk abgespult, Aufträge abgearbeitet und versandfertig gemacht. Über Mittag einer lieben Kollegin geholfen und festgequatscht, zum Glück nur am Telefon und grad noch rechtzeitig dem fast verhungerten kleinen Kind was zu Essen kredenzt. Danach gabs Tablet-Zeit für das höchst gelangweilte kränkliche Kind und noch eine zweite Arbeitsrunde für mich.

Zwischenzeitlich trudelt die Große ein und sieht schon etwas blass ums Näschen aus will aber noch tapfer für den Mathe-Test morgen lernen, ich denk mir meinen Teil und warte ab was kommt. Schnell das Tagwerk zum Versanddienstleister weiter gebracht und wieder zurück nach Hause. Der Mann trudelt um kurz vor fünf ein und das große Kind wird immer blasser. Und Jackpot: Morgen hab ich zwei zuhause! Ein Hoch auf die Selbstständigkeit, Essen für beide abmelden noch eine abendliche Arbeitsrunde einlegen, dann machen wir es uns morgen einfach zu dritt gemütlich und üben schon mal für die Ferien nächste Woche. Freitag wollen aber beide ganz ganz dringend wieder in der Schule sein, dann gibts Zeugnisse. Ich bin gespannt.

Jetzt noch eine Tasse Kräutertee für meine Nerven und ein bißchen Lesen, was bei den anderen Tagebuchbloggern so passiert ist :)

Donnerstag, 1. Februar 2018

Hexagons

Heute zeig ich euch mal mein kleines Nebenbei-Projekt: Die Hexagons. Meine Instagram-Follower kennen das natürlich schon, da habe ich unter dem hashtag #onefloweraday versucht tatsächlich eine Blume am Tag anzufertigen und zu zeigen. Nun ja, das war eher nur so mittel erfolgreich für die Motivation. Aber immerhin sind mittlerweile 50 Blümchen zusammen gekommen und ich habe beschlossen, nun alle zueinander zu bringen und das Top zusammen zu fügen.

Schlechtes Bild bei schlechtem Licht. Aber das Ausmaß des Chaos ist klar, ne?
Der Mann und die Kinder dürfen sich also in den nächsten Wochen über einen zugelegten Tisch im Wohnzimmer freuen und ich werde nach und nach die Blümchen miteinander verbinden. Einen wirklichen Plan habe ich nicht so richtig, nur eine grobe Richtung in die es gehen soll. Immerhin, die Motivation ist hoch, bis zum Frühling (der Garten ruft schon nach mir) möchte ich den Quilt fertig haben. Wahrscheinlich werde ich ihn komplett von Hand quilten, irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, nach der ganzen Handarbeit mit der Maschine drüber zu nähen...

Nun noch schnell bei RUMS verlinkt (weils mein liebstes Herzensprojekt im Moment ist und mich glücklich macht), dann muss ich schon weiter Blümchen aneinander nähen :)